Das Waldmuseum Burg / Dithmarschen

Das Waldmuseum Burg/Dithmarschen liegt auf dem 66 Meter hohen Wulffsboom. Es ist in einem 21 m hohen Aussichtsturm untergebracht. Von dort aus können Sie einen herrlichen Ausblick über Dithmarschen bis hin zur Elbmündung genießen.

Im Museum lernen Sie die heimische Tier- und Pflanzenwelt kennen. Die Ausstellungen erschließen sich unmittelbar, denn Flora und Fauna sind in ihrem natürlichen Lebensraum dargestellt. Sie hören das Quaken der Frösche, den Vogelgesang und das Nagen des Hausbocks im Holz. Gleichzeitig erfahren Sie, warum - wer - was - wann tut.

Anhand eines kleinen Spiels können Sie feststellen, welches Fell zu welchem Tier gehört. Oder Sie beobachten live über eine Kamera das Brutverhalten eines Vogels in seinem Nistkasten. Sie lernen, die Jahresringe der Bäume zu lesen, erfahren alles über die Waldgeschichte Schleswig-Holsteins und, und, und...

Für Schüler liegen im Waldmuseum Quizbögen bereit, mit denen sie auf spielerische Art lernen können.
Nach dem Besuch des Waldmuseums gehen Sie hinaus in den angrenzenden Wald. Inmitten des Vogelgezwitschers können Sie plötzlich einen einzelnen Vogel erkennen, Sie wissen, wie alt er wird, auf welchen Baum er sitzt, und was seine Lieblingsspeise ist. Oder Sie entdecken einen Pilz und können sagen, ob er giftig oder ungiftig ist.

Auch interessant: der Stamm einer Mooreiche. Jetzt kennen Sie seine Geschichte. Setzen Sie sich ruhig. Ihre Kinder vergnügen sich auf dem Abenteuerspielplatz. Sie haben Zeit. Sie sind im Wald.

Werden Sie anschließend auf dem Waldlehrpfad die letzten Geheimnisse des Waldes kennen lernen? Viele. Nicht alle. Denn der Wald ist voller Geheimnisse. Sie haben Zeit. Sie sind im Wald.

Das Waldmuseum Burg/Dithmarschen erwartet Sie.